Auch nach der Wiederwahl 2013. Die Gesetze anwenden. Mit Augenmass.

Photo: P. Spahni
Marc Fritschi,
unser erfahrener
Regierungsstatthalter.
Als Regierungsstatthalter bin ich für Sie da.
Und wenn ich ausser Haus bin, leitet mein Stellvertreter die Geschäfte, damit nichts liegenbleibt.

2012 erledigte das Regierungsstatthalteramt Thun unter anderem
           4 Volksabstimmungen, inklusive erstmals E-Voting
          26 Kontrollbesuche auf Gemeindeverwaltungen
          82 Beschwerdeverfahren gegen Entscheide von Gemeindebehörden
        120 gastgewerbliche Betriebsbewilligungen
        637 gastgewerbliche Einzelbewilligungen
        187 Baubewilligungen
        142 Bewilligungen zum Bäuerlichen Bodenrecht
       1128 Kontrolle von Vormundschafts- und Beistandschaftsberichten
       1067 Massnahmen bei Todesfällen (Inventare, Ausschlagungen etc.)
           81 Entscheide bezüglich Fürsorgerische Freiheitsentziehung
           54 andere vormundschaftliche Entscheide

Wir bilden drei Lehrlinge und zwei Anwaltskandidaten aus.  

Wenn Sie mit unserer Arbeit zufrieden sind (oder auch nicht!), bin ich für eine Meldung dankbar. www.regierungsstatthalter.ch/de/kontakt

Das aktuelle Team ist ersichtlich auf
www.jgk.be.ch/jgk/de/index/direktion/organisation/rsta/gemeinden_regierungsstatthalteraemter/thun/kontakt.html


Seit 2013 ist für Vormundschaftsfragen eine neue Behörde, die "KESB", zuständig.
Leider schafft der Kanton Bern dauernd neue Amtsstellen, statt die Ressourcen und das Wissen der Regierungsstatthalterämter zu nutzen. Ab 2013 sind wir nicht mehr zuständig für die vormundschaftliche Aufsicht und die fürsorgerische Freiheitsentziehung. 2010 wurden langjährige Aufgaben wie Strafvollzug, Fischerei, Lotterie- und Tombolabewilligungen ausgelagert, bereits 2005 der Vollzug des Waffengesetzes. Für die Steuerzahler waren alle diese Reformen ein Verlustgeschäft.

Erwin Walker
Im August verstarb im 60. Altersjahr Erwin Walker, ehemals Regierungsstatthalter des Amtsbezirks Obersimmental und des Amtsbezirks Saanen. Er verlor sein Amt mit der Bezirksreform per 1.1.2010.